Komm zur Feuerwehr und sei aktiv dabei : "retten-löschen-bergen-schützen" Freiwillige Feuerwehr Bad Bertrich LZ1
Interner Bereich
Besucher Zähler
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterheute14
mod_vvisit_countergestern88
mod_vvisit_counterdiese Woche14
mod_vvisit_counterletzte Woche695
mod_vvisit_counterdiesen Monat1759
mod_vvisit_counterletzten Monat3415
mod_vvisit_counterALLE Tage568238
Start Chronik Geschichte von unserem Ort
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Seine lange Geschichte... kurzgefasst

2000 Jahre im Dienste der Gesundheit
Aus vorrömischer Zeit, aus der Zeit der Kelten und Treverer stammt ein Votivalter, der die keltischen Quellnymphen Vercana und Meduna zeigt. Man spricht auch von den "rauchenden Wassern" von Bertrich.

 


 

365 - 383 n. Chr.
Unter Kaiser Valentinian und Gratian erbauten die Römer in "Bertriacum" ein prächtiges Badegebäude mit einem Säulentempel.
1097
Die Besitzurkunde Erzbischof Egilberts von Trier ist die älteste Urkunde die von "Bertriacum" berichtet.
1136/37Römische Badewanne
Erzbischof Alberto von Trier belagert die Entersburg und macht sie dem Erdboden gleich.
1391/92
Die Ritter Hermann von Arras und Heinrich von Pyrmont verkaufen ihren Anteil am Bade an den Erzbischof von Trier, Werner von Falkenstein.
16. Jahrhundert
Erwähnung der "Thermae ad sanct bertricum" in der Cosmographia von Sebastian Münster.
1476
24. Oktober Bad Bertrich wird Staatsbad. Besitzergreifung durch Kurtrier.
1657
Kurfürst Carl Caspar von der Leyen verkauft das Bad an die Gemeinden Bertrich und Kennfus für 320 Gulden.
1762
kauft Kurfürst Johann von Walderdorff das Bad für den jährlichen Zins von 20 Gulden zurück.
1768/69
Regierungsantritt der letzten Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen.
1785-87
Clemens Wenzeslaus läßt das "Kurfürstliche Schlößchen" nach dem Entwurf des Koblenzer Hofbaumeisters Andreas Gaertner für 11.700 Thaler erbauen. Es diente ihm als Sommer- und Jagdresidenz.
1788/89Wappen des Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen
Das heutige "Kurhotel am Kurfürstlichen Schlößchen" wird als "Kavalierhaus" für die Gäste des Kurfürsten erbaut.
1794
französische Revolutionsgruppen besetzen Bad Bertrich. Bad Bertrich wird für 20 Jahre französisches Staatsbad und ist direkt dem Innenministerium in Paris unterstellt.
1813
Da das nötige Geld zum Wiederherstellen des Bades fehlte, entschied Gouvern.-Komissar Sack, "einem Unternehmer zu gestatten, gegen eine Prachtsumme von 1000 Franken jährlich ein Hasardspiel (Spielbank) zu eröffnen".
1815
5. April - Im Rahmen des Wiener Kongresses: Bad Bertrich wird preußisches Staatsbad.
1816

Im Kurpark sorgen ein Karussell, eine Schaukel und eine Kegelbahn für die Zerstreuung der Kurgäste.
1819

Prinz Wilhelm von Preußen besucht Bad Bertrich und lobt die Schönheiten der Natur.
1822
Druck der ersten Badekarten.
1823
Freiherr von Solemacher überläßt das Gemälde von Clemens Wenzeslaus (1755, Heinrich Foelix) zur Ausstattung des Kursaales.
1839
Die "Bertricher Makrone" tritt ihren Siegeszug an.
1841/42
Bau der Provinzialstraße nach Alf und die Verlagerung des Üßbachs. Das alte Bachbett im Römerkessel wird trockengelegt und 1847 zu einem Promenadenweg ausgebaut.
1845Kurfürst Clemens Wenzeslaus (1739 - 1812)
16. November - Alexander von Humboldt besucht Bad Bertrich, macht seine wissenschaftlich, vergleichende Wasseranalyse und nennt Bad Bertrich "das milde Karlsbad".
1849
14.-17. Juli. Dr. Hoffmann "Struwwelpeter-Vater" hält sich in Bad Bertrich auf, nennt Bad Bertrich "sein Miniaturbad".
1856
Badeinspektor Steffens errichtet im Peterswald eine Molkenkur-Anstalt (heute Schweizer Haus) und verpachtet sie an den Appenzeller Wettner mit Verpflichtung, 12 Ziegen zu halten, Molken zu bereiten und Ziegenmilch zu verkaufen.
1858
Ausgrabungsfund - Diana-Statuette, römische Schutzherrin von Bad Bertrich.
1865
6. Februar, 10.00 Uhr vormittags... Ein plötzlicher Bergsturz des Palmbergs vernichtet das 1851 errichtete Badehaus.
1888
22. Mai - Gründung des Haupteifelvereins unter Dronke im Kurfürstlichen Schlößchen.
1891
20. Juli - Gründung des Verschönerungsvereins
1893
Der Bertricher Verschönerungsverein errichtet auf der Entersburg die Steffenswarte.
1902-1930Clara Viebig (1860 - 1952)
Die berühmte Schriftstellerin Clara Viebig, deutsche Zolaide, hält sich jeweils mehrere Wochen in Bad Bertrich auf, schreibt im Kurhotel Pitz, Villa Meduna(heute Klinik mit Clara-Viebig-Salon), mehrere ihrer Werke sind hier entstanden.
1902/03
Ingenieur Scherrer leitet die Arbeiten zur Neufassung der Bergquelle. In 25 m Tiefe trifft man auf die Reste einer römischen Quellfassung - eine schöne Steinplatte mit einer gemeißelten Öffnung und einem eingefügten Steinrohr.
1911
Gründung der Automobilgesellschaft Bad Bertrich GmbH, tägliche Fahrten nach Bullay.
1946
Dr. med. Oehm kommt nach Bad Bertrich und macht den berühmten Ausspruch "ich habe mein Karlsbad wiedergefunden", er läßt sich in Bad Bertrich nieder und führt hier seine Karlsbader Kurmedizin fort.
1947
17. April - Geburt von Rheinland-Pfalz. Bad Bertrich wird rheinland-pfälzisches Staatsbad.
1984
Einweihung der Inbetriebnahme der Umgehungsstraße mit den Tunnel "Apollo" und "Diana".
1985
Gründung des Kur- und Verkehrsvereins Bad Bertrich e.V.
1985
22. März Einweihung des Thermal-, Hallen- und Freibades
1988
Urkunde Weltausstellung Chicago 1893, Bad Bertrich
15.-17. April - 100-Jahrfeier des Eifelvereins, gegründet in Bad Bertrich.
1989
28. September - 250 Jahe Kurfürst Clemens Wenzeslaus.
1990
5. April - vor 175 Jahren wurde Bad Bertrich preußisches Staatsbad.
1991
333 Jahr Glaubersalz. Im Jahre 1658 bestimmte Johann Rudolf Glauber erstmals dieses Salz, das seitdem nach ihm benannt ist.
28.10. Gründung der Senioren-Akademie.
1992
Gründung der Literarischen Gesellschaft und des Freundeskreises Clara-Viebig e.V.
1993
Offizielle Umbenennung des Kleinen Kursaals in "Karlsbadsaal".
1994
14. Juli - Eröffnung Neues Dienstleistungszentrum Bad Bertrich, erstmals unter einem Dach vernetzt - Kurverwaltung, Bürgermeister, Kur-und Verkehrsverein.
1995
Johann Rudolf Glauber 325. Todestag
1997
50 Jahre Rheinland-Pfalz, 50 Jahre rheinland-pfälzisches Staatsbad.
900 Jahre Bad Bertrich.

Quelle : Hompage Bad Bertrich

 
Wer ist online
Wir haben 7 Gäste online
Laberecke

Only registered users are allowed to post